Adrian Höschele

Aus Leonberg in Baden-Württemberg

Ich bin Stuckateur geworden, weil...
... mir das körperliche Arbeiten schon immer Spaß gemacht hat. Insbesondere wenn man am Abend stolz darauf sein kann was man geschaffen hat

Gelernt habe ich im Betrieb:
Stuckateur Hofele in Donzdorf

Das schönste Erlebnis während meiner Ausbildung war...
... das absolvieren der Gesellenprüfung und erhalten des Gesellenbriefes

Wäre ich nicht Stuckateur geworden, würde ich heute wahrscheinlich…
… Maler – jedoch nicht ganz so motiviert und mit Spaß an der Arbeit arbeiten

Auf das Nationalteam bin ich aufmerksam geworden durch...
... meinen Ausbildungsbetrieb, der mich schon vor Beginn meiner Ausbildung darauf aufmerksam gemacht hat und meinem damaligen Arbeitskollegen der, als er in meinem Alter war, deutscher Meister war

Als die Zusage für das Team kam, gratulierte/n zuerst:
Meine Freundin und Freunde

Meine ersten Gedanken waren bei der Zusage in das Team:
Das kann nicht wahr sein!

In drei Worten - Was braucht ein Sieger bei den Euro-/WorldSkills?

  • Ehrgeiz
  • Spaß
  • Durchhaltevermögen

In meiner Freizeit beschäftige ich mich am liebsten mit:

  • Freundin
  • Freunden

Meine Ziele und Pläne für die nächsten 3 Jahre:

  • Meister machen 
  • soviel wie möglich zu lernen und mitzunehmen um mich in meinem Beruf sowie in meinem Privatleben mich weiterzuentwickeln.